Close

7. September 2017

Was ist HHC?

Was ist Heinrich-Heine-Consulting?

Bewusste Persönlichkeitsentwicklung – das ist HHC für mich

Heinrich Heine Consulting e.V. ist die Anlaufstelle für Studierende, die ihre Persönlichkeit bewusst formen möchten. Mein Name ist Priscilla Luu, ich studiere Volkswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und habe das Ressort Marketing & Public Relations geleitet. In diesen Zeilen möchte ich euch Heinrich Heine Consulting e.V., kurz HHC, aus meiner Sicht vorstellen.

Heutzutage ist es äußerst schwierig aus der breiten akademischen Masse herauszuragen– auch mit überdurchschnittlichen Noten. Meist verlangen Unternehmen viel praktische Erfahrung in Form von freiwilligen Praktika und Werkstudententätigkeiten. Hierbei sollten die Soft Skills auch nicht außer Acht gelassen werden. Nun lag die Notwendigkeit von praktischen Erfahrungen für Studenten im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich nicht nur mir klar auf der Hand. Aber wie hebe ich mich, wenn nicht durch Berufserfahrung, sonst hervor?

 

Die Antwort, die ich für mich gefunden habe, ist: Engagement.

 

Zu Beginn einer Vorlesung im 3. Semester, wurde ich auf den Verein Heinrich Heine Consulting e.V. aufmerksam, als dieser sich kurz vorstellte. Dabei erzählten sie von externen Projekten, wo verschiedenste Unternehmen von eingeschriebenen Studenten beraten wurden. Das Konzept einer studentischen Unternehmensberatung gefiel mir sehr und weckte bei mir eine große Neugier, wie die Mitglieder dieses Vereins es schafften, sowohl mittelständische als auch DAX-30 Unternehmen davon zu überzeugen, sich von ihnen beraten zu lassen.

Ich besuchte die angekündigte Informationsveranstaltung und war überwältigt von den rhetorischen Fähigkeiten sowie der Fachkompetenz des Vorstands.

Mein Entschluss stand fest: Ich möchte mich bei HHC engagieren!

Was ist eine studentische Unternehmensberatung?

Das Konzept einer studentischen Unternehmensberatung basiert auf dem freiwilligen Engagement einzelner Mitglieder. Hierbei bieten Studenten innovative Lösungsansätze für Unternehmen an. Heinrich Heine Consulting, ist genau eine solche studentische Unternehmensberatung und hat dieses Jahr ihre 10-Jährige Erfolgsgeschichte gefeiert.

 

Uns wird oft die Frage gestellt: Warum sollten sich Unternehmen von Studenten beraten lassen?

Zunächst lässt sich sagen, dass Studenten in unserem Verein mit einer ganz anderen Motivation, zeitlicher Flexibilität und Engagement an die Projekte herangehen, als bei großen Beratungsgesellschaften. In erster Linie steht die Erfahrung, die wir bei den realen Projekten sammeln, im Vordergrund. Neben der Verantwortung, die mit einem externen Projekt einhergeht, ist ein gutes Projektcontrolling, ein verhandlungssicheres Auftreten vor dem Kunden und die fachlich passenden Kompetenzen für das anstehende Projekt, sehr wichtig. Für all dies werden wir durch Schulungen, Workshops und interne Projekte vorbereitet.

Eine starke persönliche Weiterentwicklung konnte ich dadurch schon bei vielen Mitgliedern beobachten, doch das ist nicht garantiert, denn HHC ist genau das, was man daraus macht!

Da engagierte Studenten den Nährstoff unseres Vereins darstellen, hat jeder Studierende am Anfang jedes Semesters die Chance sich bei uns zu bewerben.
Mein Bewerbungsverfahren:

Mit einem kurzen Motivationsschreiben sowie meinem beigelegten Lebenslauf bewarb ich mich. Kurz darauf wurde ich zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Mir saßen zwei Mitgliederinnen des Ressorts OPE schräg gegenüber, die das Bewerbungsgespräch führten. In entspannter Atmosphäre stellten sie sich einzeln vor, wonach ich an der Reihe war. Nach meinem erfolgreichen Gespräch bekam ich nach einer Woche eine Einladung zum wöchentlichen Vereinstreffen. Dort wurden uns die Pflichten in der Phase der Anwartschaft sowie das weitere Vorgehen näher erläutert. In der Anwartschaft mussten wir in Gruppen von zwei bis drei Personen ein internes Projekt abschließen und es anschließend am „Pitch-Day“ präsentieren. Durch diverse Schulungen und Workshops wurden wir darauf vorbereitet, wodurch eine Basis im Beratungs-Know-how geschaffen wurde.

Warum solltet ihr euch nun bewerben?

Ich habe mich durch HHC enorm persönlich weiterentwickelt. Es ist ein Meilenstein in meinem Leben, den ich nicht missen möchte. Neben den ganzen fächerübergreifenden Kompetenzen, konnte ich viele Freundschaften schließen und habe viele Kontakte in verschiedenen Unternehmen knüpfen können.

Lernt gewissenhaft Verantwortung zu tragen, verschiedene Persönlichkeiten einzuschätzen und Führungskompetenzen zu entwickeln.
Lernt euch eigenständig in Thematiken einzuarbeiten und strategisch an Herausforderungen heranzugehen.       
Lernt euch schlagfertig zu äußern, rhetorisch clever zu agieren und in plötzlich aufkommenden Situation einen kühlen Kopf zu bewahren.
Lernt bei uns aus Fehlern zu lernen und daran zu wachsen.
Lernt HHC kennen und überzeugt euch selbst davon.